Zertifizierte Qualität

Als Universitätsinstitut stellen wir an uns höchste wissenschaftliche Ansprüche bei der Erfüllung unserer Aufgaben. Die Durchführung forensischer Dienstleistungen erfolgt auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und gemäß hoher ethischer Standards.

Wir praktizieren ein anspruchsvolles Qualitätsmanagement-System. Das Institut ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17020 als Inspektionsstelle für die Untersuchung von Lebenden und Toten und nach DIN EN ISO/IEC 17025 als Prüflabor für Forensische Medizin, Forensische Toxikologie und Forensische Genetik. Wir nehmen regelmäßig und mit Erfolg an Ringversuchen teil. Die Mitarbeiter werden kontinuierlich fortgebildet.

Akkreditierungsurkunde 17020
Akkreditierungsurkunde 17025

Molekulargenetik

Unser Labor nimmt regelmäßig und erfolgreich an den GEDNAP-Ringversuchen der "Gemeinsamen Spurenkommission der rechtsmedizinischen und kriminaltechnischen Institute" teil.

Zertifikat Spurenart
Zertifikat STR
Zertifikat mtDNA
Zertifikat Biostatistik

Unser Labor nimmt regelmäßig und erfolgreich an den Ringversuchen der "Deutschen Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung e.V." (DGAB) sowie am Ringversuch der "English Speaking Working Group" der International Society for Forensic Genetics (ISFG) teil.

Dr. Cornelia Schmitt und Prof. Dr. Peter Schneider sind befugt, den Fachtitel "Fachabstammungsgutacher (DGAB)" zu führen. Ihre persönliche Qualifikation nach den Vorgaben der GEKO-Richtlinien von 2012 wurde auf Grundlage der Fortbildungsordnung der Deutschen Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung (DGAB) umfassend durch die "Kommission zur Feststellung der Qualifikation von Abstammungsgutachtern" (KFQA) geprüft.

Zertifikat DGAB
Zertifikat ESWG
Nach oben scrollen